Kartenlegen mit Schafkopfkarten

Das ist sicher eine der exotischeren Disziplinen des Kartenlegens. Aber sie existiert. Vom Wesen der Spielkarten her kann natürlich jedes Set zum Kartenlegen verwendet werden. Man muss den Karten nur eine geeignete Bedeutung zuweisen. Theoretisch könnte man sogar den Ereignis- und Gemeinschaftskarten aus Monopoly etwas entlocken, das zum Beantworten von Fragen geeignet ist. Allerdings wäre es schon besser, dass Utensilien, die zum wahrsagen und zur Zukunftsdeutung verwendet werden, auch einer esoterischen Logik folgen.


Skatkarten zum Beispiel erfüllen diese Voraussetzungen. Sie werden in vielen Fällen dazu verwendet, in die Zukunft zu sehen etc. Sie sind ähnlich wie das Tarot aufgebaut, nur dass es weniger Blätter sind.
Auch Schafkopfkarten sind ähnlich dem Tarot angelegt, nur dass sie wesentlich seltener für das Deuten herangezogen werden. Doch jeder Farbe kann man wie bei den Skatkarten einem Element zuordnen. Somit lässt sich auch jede Karte nach esoterischem Muster deuten. Möglich wäre, dass man die Deutung etwas "bayrischer" ausfallen lässt. Vielfältiger wird sie auf jeden Fall, denn im Schafkopf werden mehr Karten verwendet als im Skat.

5.10.10 17:44

Letzte Einträge: Kartenlegen mit Postkarten, Psychologisches Kartenlegen, Skat ist Trumpf, Schamanisches Kartenlegen, Karten zum Verspeisen, Rote und schwarze Karten

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL